zum Onlineshop  Onlineshop
Home Sitemap Contact Imprint
Hardware
Frame Grabber
Motor controller
Special boards
Software
Image processing tools
Motion Analysis
Image Data Bases
Technologies
System solutions
Biomedical equipment
Custom designed
HaSoTec GmbH
Burgwall 20
D-18055 Rostock
Tel.: +49 381 4909834
Fax: +49 381 4909835
Online Shop
Download
Support / FAQ
Inquiry / Contact
Company
HC-37 PCIe Camera Link Express Card Frame Grabber
zum Onlineshop  Buy now Framegrabber HC-37 CameraLink ExpressCard
3x product line advantages  3x product line advantages
Measurement control  For measurement control: AD-37
Volume customers  Large volume customers: LC-37
Handbücher / Downloads  Handbooks / Downloads
HaSoTec ExpressCard CameraLink Framegrabber HC-37
Framegrabber für schnelle, hochauflösende CameraLink Kameras
Der Framegrabber HC-37 enthält die Funktionalität der HC-36 CameraLink Schnittstelle erstmalig im kompakten ExpressCard Format. HC-37 ist das neuste Modell einer langjährigen Kette mobiler Framegrabber Lösungen.
ExpressCard - ein neuer Standard für Einsteckkarten mobiler Computer
Der Framegrabber HC-37 ist der Nachfolger des HC-33-II CameraLink Framegrabbers. Die ExpressCard Spezifikation 1.0 wurde im September 2003 verabschiedet. Die Expresscard Technologie ist zur PC Card, d.h. zu PCMCIA und CardBus Karten nicht kompatibel.
Warum ist ein neuer Standard erforderlich?
Einer der wichtigsten Gründe ist das Erreichen höherer Übertragungsraten. Aus genau diesem Grund konnten sich PCI Express Grafikkarten sehr schnell durchsetzen. Nach AGP 8x Slots war eine physikalische Grenze erreicht worden, die neue Konzeptionen erfordert. PCI Express besteht aus sogenannten PCIe Lanes, die jeweils eine duplexe serielle Schnittstelle darstellen mit einer Übertragungsrate von 2,5 GBit/s je Richtung. Die Kodierung im 8B/10B Verfahren ergibt eine maximale Transferleistung von 250 MByte/s je Richtung je PCIe Lane. Das entspricht jeweils einer 64-bit-PCI Karte. Für Slots für Grafikkarten sind 16 Lanes üblich, diese Grafikschnittstelle heißt PCI Express x16 (PEG - PCI Express for Graphics). Damit ist je Richtung eine Übertragungsrate von 4 GByte/s theoretisch möglich (1 GigaByte = 8 Gigabit!). USB 2.0 und Firewire 1394 Schnittstellen haben eine deutlich geringere Übertragungsrate. Durch die zulässigen Kabellängen sind hier physikalische Grenzen gesetzt.
Warum ist ein neuer Standard auch für mobile Computer erforderlich?
Es gibt zunehmend Geräte, für die die Verfügbarkeit hoher Übertragungsraten bedeutsam ist. HDTV, der höchauflösende TV Standard ist zunächst für 1080i, 720p und 1080p Systeme mit Bildraten von z.B. 60 Hz definiert. Im Vergleich zum bisherigen TV- Standard (480i, 576i) müssen die zehnfachen digitalen Datenmengen bewältigt werden, jedenfalls dann, wenn unkomprimierte Daten gesendet oder empfangen werden sollen. Zur Zeit ist die geringe Verbreitung der PCIe Lösungen (Grafikkarten ausgenommen) der beste HDTV Kopierschutz. Diese Problematik ist schon deshalb interessant, weil mit der Verbreitung von HDTV auch entsprechende Kameras und Endgeräte in Massenproduktion gefertigt werden und damit preisgünstig verfügbar sein werden. Die kostengünstige Aufnahme von hochauflösenden schnellen Filmsequenzen hat für zahlreiche Gebiete ernorme Bedeutung und wird der industriellen Elektronik, der Überwachungstechnik, der Bewegungsanalyse neue Impulse geben. Für das Camera Link Interface ist der konventionelle PCI-Bus lange Zeit ein begrenzender Faktor gewesen. Kameras mit Clock Frequenzen von 85 MHz und CameraLink Interface können an die HaSoTec Karten angeschlossen werden. Mit moderner PCIe Technologie gibt es PciExpress und ExpressCardlösungen die hohe Bildraten bei gleichzeitig hoher Auflösung bewältigen können.
nach obennach oben
©2017 HaSoTec